Heimdall bläst Gjallarhorn

Heimdall bläst Gjallarhorn


Heimdall bläst Gjallarhorn - Geschichte



Hejmdal hört bei Bifröst
1861 Constantin Hansen


Heimdall als Rig
1882 Carl Emil Doepler sen.


Heimdall bittet Hel um Iduns Freilassung
1882 Carl Emil Doepler sen.


Heimdall auf seinem Pferd Gulltopp führt die Götter an
über Bifrost, während Thor watet.


Heimdall (Mitte) mit Loki und Bragi
bitte mit Idun


Heimdall als Rig


Heimdall besucht Fadir und Modir


Heimdall weist Jarl . an


1998 Christopher Appel



Künstler unbekannt


Inhalt

Heimdallr erscheint auch als Heimdalr und Heimdali. Die Etymologie des Namens ist unklar, aber "derjenige, der die Welt erleuchtet" wurde vorgeschlagen. Heimdallr kann verbunden werden mit Mardöll, einer von Freyjas Namen. Ώ] Heimdallr und seine Varianten werden manchmal modern anglisiert als Heimdall (mit dem Nominativ -R fallen gelassen) oder Heimdal.

Heimdallr wird mit drei anderen Namen bescheinigt Hallinskiði, Gullintanni, und Vindlér oder Vindhlér. Der Name Hallinskiði ist dunkel, hat aber zu einer Reihe von Versuchen geführt, sie zu entschlüsseln. Gullintanni bedeutet wörtlich „der mit den goldenen Zähnen“. Vindlér (oder Vindhlér) bedeutet entweder „der, der vor dem Wind schützt“ oder „Wind-Meer“. Alle drei haben zu zahlreichen Theorien über den Gott geführt. ΐ]


Attribute

Seinem Status als Wächter angemessen, besaß Heimdall den schärfsten Seh- und Hörsinn unter allen Göttern. In dem Gylfaginning, ein Buch der Prosa Edda Der isländische Gelehrte Snorri Sturluson aus dem 13. Jahrhundert behauptete, Heimdall brauche weniger Schlaf als ein Vogel, könne nachts sehen, als wäre es Tag, und könne ein Ziel aus hundert Meilen Entfernung erkennen. Außerdem soll sein Gehör so scharf gewesen sein, dass er Gras wachsen und Wolle von Schafen sprießen hören.

Darstellung von Heimdall, der das Gjallarhorn vom bläst SM 66, eine isländische illuminierte Handschrift des sechzehnten Jahrhunderts. Gemeinfrei

Heimdall trug ein Horn namens Gjallarhorn, was „kreischendes Horn“ oder „lautestes Horn“ bedeutet. Den Prophezeiungen zufolge wird Heimdall, wenn er die Ereignisse, die den Beginn von Ragnarök signalisieren, erspähte, das Horn mit einem so durchdringenden Schrei blasen, dass er in allen Welten zu hören wäre, und die nordischen Götter für die letzte Schlacht zusammenbringen.

Der göttliche Wächter ritt auf einem Pferd mit goldener Mähne namens Gulltoppr (passenderweise „die goldene Mähne“) und lebte in einer Burg in den Wolken namens Himinbjörg („die Burg des Himmels“ oder „Himmelsburg“). Himinbjörg stand am asgardischen Ende des Bifrost, der Regenbogenbrücke, die Asgard, die Welt der Götter, mit Midgard, der Welt der Menschen, verband. In dem Grímnismál des Poetische Edda, beschrieb Odin Himinbjörg als einen der wundersamsten aller Orte in Asgard:

Himingbjorg ist die Acht und Heimdall dort
Über Männer herrschen, heißt es
In seinem gut gebauten Haus tut der Wächter des Himmels
Der gute Met trinkt gerne. 2


Das Horn, das durch alle Welten dringt

Heimdall besitzt ein Horn namens Gjallarhorn, mit dem dieser Gott am häufigsten in Verbindung gebracht wird. Dieses Horn soll so mächtig sein, dass es in allen Welten zu hören ist. Wenn Heimdall sieht, wie sich die Feinde der nordischen Götter auf den Ebenen von Vigrid versammeln, wird er Gjallarhorn in die Luft jagen, um die Götter zu versammeln, um sich auf die letzte Schlacht vorzubereiten. Während der Ereignisse von Ragnarok ist Heindall dazu bestimmt, Loki im Kampf gegenüberzutreten, in dem sich die beiden Götter gegenseitig töten werden.

Ein Teil des Gosforth-Kreuzes, möglicherweise aus dem 10. Jahrhundert, das ein Doppelmonster und eine Figur mit Speer und Horn zeigt, vermutlich Heimdallr ( gemeinfrei )

Der Wächter der Götter hat auch mehrere kleinere Auftritte in den nordischen Mythen. Als Beispiel das Skaldskaparmal, ein weiteres Buch im Prosa Edda , beginnt mit dem Besuch von Aegir, einem Jotunn, in Asgard. Odin bereitet ein Bankett für seinen Gast vor, an dem einige der nordischen Götter teilnehmen. Heimdall soll einer von ihnen sein. Im selben Buch wird Heimdall auch als einer der Götter erwähnt, die an der Beerdigung von Baldur teilnahmen, bei der er auf seinem Ross Gulltoppr reitet.


Das Gjallarhorn blasen

Das Gjallarhorn erscheint in Snorri Sturlusons Sammlung nordischer Legenden aus dem 13. Jahrhundert, der Prosa-Edda.

Das Horn ist bekannt für seine Rolle in den Prophezeiungen von Ragnarök.

Laut Prosa Edda ist Gjallarhorn im Besitz des Gottes Heimdall.

Bevor Ragnarök offiziell beginnt, wird in Midgard, der Welt der Männer, vieles passieren. Drei Jahre bitterer Winter werden das Land ergreifen, die meisten Menschen töten und den Rest in Diebstahl und Mord verwandeln, um zu überleben.

Am Ende dieses langen Winters werden sich die verschiedenen gefesselten Monster der Legende alle befreien. Loki und sein Sohn Fenrir werden ihre Ketten brechen, Nidhogg wird Hel entkommen und Jörmundgandr wird sich aus dem Meer ziehen.

Midgard wird dann von Feinden aus anderen Welten überfallen. Loki wird Frostriesen bringen und Hel wird mit ihrem Wolf Garmr und Legionen der Toten ausmarschieren.

Auch die Feuerriesen, kurz Jötnar, werden aus Muspelheim kommen. Sie werden die Welt hinter sich verbrennen, während sie unter der Führung von Surt zur Bifröstbrücke marschieren.

Die Regenbogenbrücke, die Asgard, die Heimat der Asen-Götter, und Midgard verbindet, wird unter dem Gewicht der Feuerriesen einknicken. Wenn sie oben ankommen, wird es bröckeln.

Heimdall, der die Brücke bewacht, wird das sehen. Wenn die Feuerriesen auf den Bifröst marschieren, wird Heimdall das Gjallarhorn blasen.

Das Horn ist so laut, dass es auf allen Welten zu hören ist. Dies wird sowohl die Götter als auch ihre Feinde verändern, die Ragnarök offiziell begonnen hat.

Während das Gjallarhorn erst in späteren Quellen genannt wird, scheinen mindestens zwei Bilder aus den archäologischen Aufzeichnungen seine Existenz zu bezeugen.

Zwei Steinkreuze, eines in England und eines auf der Isle of Man, zeigen eine große Figur mit einem Horn an der Seite. Es wird vermutet, dass beide Heimdall im Besitz des Gjallarhorns sind.

Auf dem Gosford Cross in Cumbria hält die Figur zusätzlich zum Horn ein Schwert und steht zwei schlangenartigen Bestien mit offenen Mündern gegenüber. Viele Historiker interpretieren dies als eine Darstellung von Heimdall während Ragnarök.

Bevor Heimdall das Gjallarhorn bläst, um Ragnarök anzukündigen, dient es jedoch einem ganz anderen Zweck.

Weit weg von der Bifröst-Brücke, an den Wurzeln von Yggdrasil, sitzt der körperlose Kopf von Mímir.

Der Gott des Wissens wurde von den Vanir enthauptet, als sie und die Asen den Krieg zwischen den Göttern beendeten. Sein Körper wurde nicht gefunden, aber sein Kopf wurde von Odin gefunden und wiederbelebt.

Mímir sitzt neben einem Brunnen, dessen Wasser von seiner Kraft durchdrungen ist. Ein einziger Schluck dieses Wassers hat die Kraft, unermessliches Wissen zu offenbaren und einen Menschen weiser zu machen als jeden Menschen, der je gelebt hat.

Odin opferte nur einmal ein Auge, um aus diesem Brunnen zu trinken. Mímir trinkt jedoch jeden Tag daraus.

Nach einer anderen Passage in der Prosa-Edda benutzt Mímir das Gjallarhorn, um jeden Morgen aus dem Mímisbrunnr-Brunnen zu trinken. Das Horn, das eines Tages Ragnarök bis dahin ankündigen wird, ermöglicht es Mímir, Odin weise Ratschläge zu erteilen, wann immer er sie braucht.

Meine moderne Interpretation

Die Prosa-Edda liefert nie eine Erklärung dafür, warum das gleiche Horn sowohl von Mímir als auch von Heimdall für sehr unterschiedliche Zwecke verwendet wird. Es wird nie eine Begründung dafür gegeben, wie Heimdall das Horn erhält oder wie Mímir es ohne Körper verwendet.

Einige Gelehrte glauben jedoch, dass das Auftreten desselben Horns in beiden Kontexten nicht ganz ungewöhnlich ist.

In der frühen germanischen Kultur wurden sowohl Musikinstrumente als auch Trinkgefäße aus dem gleichen Material – Hörner hergestellt.

Bei bestimmten Ritualen und Festen zu Ehren der Götter wurden Hörner geblasen. Es wurden oft Toasts und Trankopfer gegeben, daher ist es möglich, dass für beide Zwecke dasselbe Horn verwendet wurde.

Ein Beispiel dafür könnte ein Paar bekannter dänischer Artefakte sein, das Goldene Horn von Gallehus. Einige glauben, dass diese reich verzierten Hörner aus dem 5. Jahrhundert in Ritualen verwendet wurden, obwohl ihr genauer Zweck unbekannt bleibt.

Ein weiteres Beispiel wird später in der Geschichte im Altfranzösischen gesehen Rolandslied. In diesem mittelalterlichen Werk dient das Heldenhorn Olifont gleichermaßen als Kriegshorn und Trinkhorn.

Wenn solche Hörner in religiösen Zeremonien verwendet wurden, ist es möglich, dass Gjallarhorn ein Horn darstellt, das Odin heilig war.

In seiner Verwendung als Trinkhorn ist es eine der Quellen der berühmten Weisheit des Gottes. Mímir gibt Odin sein ganzes Leben lang weise Ratschläge, aber Odins einziger Drink aus dem Brunnen, vermutlich mit der Verwendung von Gjallarhorn, ist ein wichtiges Ereignis in seiner Entwicklung.

Als Warhorn wird Gjallarhorn jedoch nur einmal geblasen. Es klingt zum Untergang für Odin und den Rest der Welt.

Als Odin von Mímisbrunnr trank, erlangte er Wissen, das ihm half, sein Schicksal zu verstehen. Wenn das Gjallarhorn geblasen wird, kommt dieses Schicksal jedoch zum Tragen.

Das Gjallarhorn repräsentiert zwei Aspekte von Odin und seiner Verehrung. Der erste ist sein Streben nach Wissen, der zweite sein Status als Krieger. Das in einem Akt des Rituals gewonnene Wissen gleicht jedoch nicht das Schicksal aus, das der andere Aspekt ankündigt.

Ein Horn würde logischerweise in beide Geschichten, die von Ragnarök und die vom Brunnen des Wissens, aufgenommen werden, weil Hörner in der germanischen Kultur praktische Zwecke erfüllten. Ein Horn wäre sowohl verwendet worden, um aus einem Brunnen zu trinken, als auch um den Beginn einer Schlacht anzukündigen.

Indem Snorri Sturluson jedoch beide als denselben Gegenstand bezeichnete, eröffnete er eine neue Interpretation. Das Gjallarhorn ist kein einfaches, praktisches Gerät, sondern ein ritueller Gegenstand, der sowohl Aspekte von Odins Verehrung als auch die Höhen und Tiefen seiner Geschichte umfasst.

Zusammenfassend

In der nordischen Mythologie ist das Gjallarhorn am besten als das Instrument bekannt, das den Beginn von Ragnarök ankündigt. Laut der Prosa-Edda wird Heimdall das mächtige Horn blasen, wenn Surts Feuerriesen die Brücke überrennen, die Midgard mit der Welt der Götter verbindet.


God Idea: Heimdall, Wächter des Bifrost (Nordisch)

Bitte lesen Sie unsere allgemeinen Regeln und Richtlinien, bevor Sie etwas auf SmiteFire posten oder kommentieren.

Heimdall (oder Heimdallr) ist der Wächter des Bifrosts und ist in der nordischen Mythologie als "der weißeste aller Götter" bekannt. Er hat die Fähigkeit, aus sehr großen Entfernungen zu sehen und zu hören. Er besitzt das Horn namens Gjallarhorn, mit dem er Ragnarok ertönen lässt. Er besitzt auch ein Schwert namens "The Head" oder Hufud, und das goldene Mähnenpferd namens Gulltoppr hat auch goldene Zähne. Während er auf Ragnarok wartet, sitzt er in seiner Behausung Himinbjorg und trinkt feinen Met.

Heimdall wird ein physischer Unterstützungstank sein
Vorteile: Hohe Verteidigung
Nachteile: geringer Schaden

Gesundheit: 460 (+38)
Mana: 140 (+28)
Angriff pro Sekunde: 0,8 (+0,04)
Reichweite: 14 (Nahkampf)
Geschwindigkeit: 345
physische Kraft: 34 (+2,5)
magische Kraft: 0
physischer Schutz: 28 (+1)
magischer Schutz: 16 (+0,8)
Gesundheitsregeneration: 8 (+0.55)
Manaregeneration: 5 (+0,40)


Passiv: Wächter des Bifrosts:
- Jedes Mal, wenn Heimdall feindliche Diener daran hindert, in die Reichweite eines Turms, Phönix oder Minotaurus einzudringen, erhält er einen Stapel von bis zu 3, der seine physische und magische Verteidigung erhöht
Schutzerhöhung: +8


Zug #1: Augen von Heimdall
- Immer wenn Heimdall dies aktiviert, kann er feindliche Götter in einem sehr großen Umkreis sehen und hören. Wenn Heimdall es aktiviert, kann er es ein- und ausschalten, aber es kostet Mana
Sichterhöhung: 80%
Mana Kosten:
50/65/80/95/110

Zug #2: Hofuds Schlag:
- Heimdall schlägt mit seinem Schwert in einer stechenden Bewegung vorn auf ihn ein. Dies fügt dem Feind physischen Schaden zu. Das wird auch Heimdall ein bisschen nach vorne treiben
Physischer Schaden: (+28 % deiner physischen Kraft)
66/88/110/132/154
Mana Kosten:
68/90/122/154/186
Abkühlzeit: 10 Sekunden
Reichweite: 8


Zug #3: Met von Himinbjorg:
- Heimdall heilt sich und Verbündete in einem kleinen Umkreis mit feinem Met.
Heilmenge: (+26 % deiner physischen Kraft)
+25/40/55/70/85
Mana Kosten:
70/95/120/145/170
Abkühlzeit: 12 Sek.


Ultimativ: Klingendes Gjallarhorn:
- Heimdall nimmt Gjallarhorn von seinem Rücken und bläst es 2 mal laut. Dies fügt den gegnerischen Göttern für jedes Mal, wenn er in das Horn bläst, physischen Schaden zu. Dies betäubt auch feindliche Götter für eine gewisse Zeit. Heimdall kann sich dabei bewegen, wird aber verlangsamt.
Physische Kraft: (x2)
90/105/120/135/150
Mana Kosten:
80/100/120/140/160
Abkühlzeit: 75 Sek.
Betäubungsdauer: 2 Sek.
selbst langsam: 15%? (Sag mir, wenn es höher sein muss)


Das Gjallarhorn

Das Gjallarhorn (Altnordisch “Resounding Horn”) ist einer der wertvollsten Schätze der Götter. Heimdall, der stets wachsame Wächter der Götter, wacht Tag und Nacht mit dem Gjallarhorn in seiner Hand über ihre himmlische Festung Asgard. Während Ragnarok, der letzten Schlacht, in der der Kosmos zerstört wird, werden die Riesen auf Asgard marschieren. Als Heimdall sie auf dem Weg zum Heiligtum der Götter entdeckt, wird er einen so gewaltigen Knall vom Gjallarhorn ausstoßen, dass er im ganzen Kosmos zu hören ist. [1] Dann werden alle Götter – und tatsächlich alle Lebewesen – wissen, dass ihr Untergang gekommen ist.

Das Gjallarhorn scheint sowohl als Blashorn als auch als Trinkhorn angesehen worden zu sein, da Passagen in der altnordischen Literatur Mimir und möglicherweise Heimdall selbst beschreiben, die daraus trinken. [2]

Leider wird das Aussehen des Gjallarhorns nie in den Quellen beschrieben, also müssen wir raten. Es scheint jedoch sicher anzunehmen, dass es als eines der am meisten geschätzten Besitztümer der Götter vorzüglicher bearbeitet und geschnitzt wurde als das feinste Horn, das unter Menschen verwendet wird.

Hörner waren eines der ältesten germanischen Musikinstrumente und sind in archäologischen Aufzeichnungen gut belegt. Einige dieser Hörner scheinen eine religiöse Bedeutung gehabt zu haben – könnten sie die irdischen Gegenstücke des mythischen Gjallarhorns gewesen sein? [3]

Suchen Sie nach weiteren großartigen Informationen über die nordische Mythologie und Religion? Während diese Seite das ultimative bietet online Einführung in das Thema, mein Buch Der Wikingergeist bietet die ultimative Einführung in die nordische Mythologie und Religion Zeitraum. Ich habe auch eine beliebte Liste der 10 besten nordischen Mythologiebücher geschrieben, die Sie bei Ihrer Suche wahrscheinlich hilfreich finden werden.

[1] Davidson, H. R. Ellis. 1964. Götter und Mythen Nordeuropas. P. 29.

[2] Simek, Rudolf. 1993. Wörterbuch der Nördlichen Mythologie. Übersetzt von Angela Hall. P. 111.


GOTT-KONZEPT - Heimdall, Wächter der Götter

EDIT: Bitte beachten Sie, dass die Zahlen, die ich im Konzept angegeben habe, nicht endgültig sind. Ich bin mir nicht sicher, welche Werte überwältigt werden oder nicht. Aber wenn es irgendwelche lächerlichen gibt, lassen Sie es mich bitte wissen.

„In der nordischen Mythologie ist Heimdall ein Gott, der das schallende Horn Gjallarhorn besitzt, das goldene Mähnenpferd Gulltoppr besitzt, Goldzähne hat und der Sohn von Neun Müttern ist. Heimdall wird bescheinigt, dass er Vorwissen, scharfes Sehvermögen und Gehör besitzt, wird als "der weißeste der Götter" beschrieben und hält Ausschau nach dem Beginn von Ragnarök, während er in seiner Behausung Himinbjörg, wo die brennende Regenbogenbrücke Bifröst den Himmel trifft, guten Met trinkt. Heimdall braucht weniger Schlaf als ein Vogel, kann nachts genauso gut sehen, als wäre es Tag, und das über hundert Meilen. Heimdalls Gehör ist auch ziemlich scharf, er hört Gras, wie es auf der Erde wächst, Wolle, wie es auf Schafen wächst, und alles, was lauter ist. Heimdall besitzt eine Trompete, Gjallarhorn, die, wenn sie geblasen wird, in allen Welten zu hören ist. Er ist der Sohn von neun Müttern, der Hüter der Götter, Lokis Feind und der Berger von Freyas Halskette.“ (alle diese Informationen wurden von Wikipedia übernommen)

Pantheon: Nordisch
Klasse: Krieger, Körperlich
Unterklasse: Unterstützung
Aussehen: Traditionelles nordisches Aussehen, in der rechten Hand ein Schwert und in der linken das Gjallarhorn.

Alle 4 Minuten und zu Beginn des Spiels erhält Heimdall einen Wachposten, der einem Gegenstandsplatz hinzugefügt wird. Wenn keine Verbrauchsmaterial-Slots verfügbar sind, wird es hinzugefügt, wenn er das nächste Mal am Brunnen mit einem freien Slot ist. Er erhält 4 Schutz für jeden Schutz, den Ihr Team platziert hat. Heimdall kann jederzeit einen zusätzlichen Schutzzauber haben (immer noch immer nur eine Wache gleichzeitig).

Ein möglicher Fehler könnte sein, dass sich The Morrigan in Heimdall verwandelt und dann ein Problem mit der Station besteht.

Heimdall bläst das Gjallarhorn und betrifft alle Verbündeten und Feinde (sogar Diener) in einem Umkreis von 12 m. Gegner werden um 10 % verlangsamt und haben einen verringerten physischen Schutz. Feindliche Götter erleiden einen Prozentsatz ihrer maximalen Gesundheit als Schaden. Verbündete erhalten zusätzliche Bewegungsgeschwindigkeit.
Reduzierung des physischen Schutzes: 5/10/15/20/25 für 3 Sekunden
Schergenschaden: 60/120/180/240/300 (+40% physische Kraft)
Gottschaden: Nicht sicher, welcher Prozentsatz hier richtig wäre.
Erhöhung der Bewegungsgeschwindigkeit: 5/5/5/10/10% für 5 Sekunden

Heimdall entdeckt eine Bedrohung und stürzt sich in Aktion, wobei er sein Schwert 360° vor sich schwingt. Von diesem Schlag getroffene Götter werden betäubt, von seinem Schwert getroffene Götter werden verlangsamt und für 5 Sekunden auf der Karte angezeigt. Von beiden getroffene Götter erleiden zusätzlichen Schaden.
Sprint: 50/70/90/120/150 (+40% physische Kraft)
Schwert: 80/130/190/260/330 (+40% physische Kraft)
Bonusschaden: 30% physische Kraft

Für den Schaden dieser Fähigkeit hat der Sprint eine Line-Hit-Box und das Schwert dreht sich, während er sprintet, so dass es die erste Hälfte des Sprints vor ihm und die zweite Hälfte hinter ihm ist. Götter, die mit beiden getroffen werden, erleiden den zusätzlichen Schaden. Es wendet auch beide Effekte der Fähigkeit an, fördert also die Präzision und kann gleichzeitig einen größeren Reichweiteneffekt haben.

Heimdall kann eingehende Angriffe vorhersagen und seine Verbündeten warnen. Während diese Fähigkeit aktiviert ist, erhalten Heimdal und alle Verbündeten in einem Radius von 9 m 6s lang Schadensbegrenzung.
5/5/10/10/15% Minderung.

Für diese Fähigkeit habe ich sie auf Ares's 2 basiert, aber seine bietet Schutz. Ich weiß nicht, wie viele Abschwächungen zu viel sind, also habe ich sie von meinen ursprünglichen Zahlen abgesenkt. Lassen Sie mich wissen, wenn sie immer noch zu hoch sind.

Heimdall sieht das Kommen von Ragnarok und ruft seine Verbündeten zu Hilfe. Er öffnet den Bifrost bei jedem platzierten Schutzzauber. Die Schutzzauber werden aufgedeckt, können aber nicht zerstört werden. Verbündete, die auf einen offenen Bifrost treten, werden nach 2s zu Heimdalls Standort teleportiert. Heimdall und alle, die teleportiert werden, sind CC-immun und verwurzelt. Dieses Ultimative hält 10 Sekunden an oder bis alle deine Verbündeten sich durchteleportiert haben. Die Dauer verlängert sich, wenn in den letzten Sekunden jemand teleportiert wird. Heimdall kann die Fähigkeit auch abbrechen, aber nur, wenn keiner seiner Verbündeten versucht, sich zu ihm zu teleportieren.

Ich habe mich für 10 Sekunden entschieden, damit Ihr Teamkollege, wenn er durch den Dschungel gejagt wird, Zeit hat, zur nächsten Station zu rennen und in Sicherheit gebracht zu werden. Vielleicht ist die Verlängerung der Zeit zu stark, aber das kann leicht geändert werden, da das Teleport-Relikt abgebrochen wird, wenn Ihre Struktur zerstört wird. Das gleiche könnte passieren, wenn die Zeit abläuft.

Heimdall ist ein interessanter Gott und es gibt so viele Möglichkeiten, diesen Gott in Bezug auf seine Ausrüstung zu betrachten. Ich wollte, dass er sich wie jemand verhält, der seine Verbündeten zum Kampf zusammenbringt. Bei den Schadenszahlen bin ich mir nicht ganz sicher, da ich offensichtlich keine Erfahrung mit dem Götterausgleich habe, aber ich möchte, dass er ein Tyrann mit hohem Schaden und anständigem Sustain ist. Der Mangel an hartem CC ist seine größte Schwäche, aber ich hoffe, dass der Rest seiner Fähigkeiten das ausgleichen kann.

Bitte nur konstruktive Kritik. Dies ist mein erstes Konzept, in das ich viel Zeit gesteckt habe. Vielen Dank.


Abschluss

Falun Gong wird 2017 bestätigt?

Wir haben noch eine weitere entscheidende Komponente hinzugefügt, um dieses einzigartige Jahr 2017 zu verstehen, in dem alle Prophezeiungen um das Thema des Gerichts und der Wahrheit zu konvergieren scheinen, die der Menschheit über die Existenz der Götter und die Wahrheit über Falun Gong präsentiert wird als rechtschaffener Weg für zukünftige Menschen zur Erleuchtung. Außerdem die ”Bestie des Ostens” wird von Ragno Nero prophezeit, dieses Jahr zu sterben – was auf den Tod des ehemaligen KPCh-Tyrannen Jiang Zemin hinweist, der die Verfolgung von 100 Millionen chinesischen Falun Gong-Praktizierenden begann. Schließlich dauert die Verfolgung von Falun Gong im Jahr 2017 seit 18 Jahren an (6+6+6 = 18 – die Teufelszahl), was ein weiteres Zeichen für die Bedeutung dieses Jahres ist.


Schau das Video: NEMUER - Heimdallr Blows Gjallarhorn