Auf dem Velodrom

Auf dem Velodrom

  • Velodrom. Radrennen um 1900.

    ANONYM

  • Velodrom. Radrennen um 1900.

    ANONYM

Schließen

Titel: Velodrom. Radrennen um 1900.

Autor: ANONYM (-)

Datum angezeigt:

Maße: Höhe 0 - Breite 0

Technik und andere Indikationen: Fotodruck um 1900.

Lagerort: Website des Nationalen Museums für Auto und Tourismus

Kontakt Copyright: © Foto RMN-Grand Palais - J.-G. Berizzisite Web

Bildreferenz: 01-015591 / CMV56002 / 52

Velodrom. Radrennen um 1900.

© Foto RMN-Grand Palais - J.-G. Berizzi

Schließen

Titel: Velodrom. Berizzisite Web

Bildreferenz: 01-015592 / CMV56002 / 53

Velodrom. Radrennen um 1900.

© Foto RMN-Grand Palais - J.-G. Berizzi

Erscheinungsdatum: August 2011

Historischer Zusammenhang

Rennradfahren, Bahnradfahren

Ab den 1880er Jahren entwickelte sich die Praxis des Sportradfahrens in Frankreich erheblich. Während die ersten Olympischen Sommerspiele 1896 in Athen sechs Radsportveranstaltungen (fünf auf der Strecke und eine auf der Straße) beinhalteten, wurden diese um die Wende des 20. Jahrhunderts zu einer der beliebtesten und bekanntesten Sportveranstaltungen.e Jahrhundert.

Während Straßenradfahren sehr wichtig ist, ist Bahnradfahren keine Ausnahme. Die „Strecke“ ist spezialisierter als die „Straße“ und eine Sportart, die noch mehr auf Rekorde und technische Innovationen ausgerichtet ist, gefolgt von einem großen Publikum und noch mehr „Experten“. Mit London und New York ist Paris eine der Hauptstädte der "Spur" und man baut mehr oder weniger wichtige Velodrome, wie zum Beispiel die von Roubaix (1895) oder des Parc des Princes in Paris (1897) ).

Diese beiden Fotos aus einem Fotoalbum aus den Jahren 1899-1900 ermöglichen es uns, die Darstellungen und Implikationen zu verstehen, die mit diesem zunehmend vertrauten Sport verbunden sind.

Bildanalyse

Auf dem richtigen Weg

Die beiden Fotos stammen aus der Sammlung von René de Knyff (1865-1954), berühmter Rennfahrer und Präsident der Internationalen Sportkommission. Die Sammlung besteht aus zahlreichen Bildern von Sportereignissen (Rennen, Tennis, Jagd), die zwischen den 1890er und 1940er Jahren ausgetragen wurden, und ist von großem dokumentarischen Wert. Beide anonym, die Fotos wurden wahrscheinlich während des gleichen Rennens von demselben Fotografen aufgenommen.

Das erste zeigt die „Hinter den Kulissen“ des Rennens, wobei die Szene vor oder nach diesem stattfinden kann. Im Hintergrund öffnen zwei Wachen die Tür eines weißen Holzgebäudes, um ein Rennrad abzustellen oder ein anderes herauszunehmen. Im Vordergrund sprechen Beamte in Zivil mit einem amerikanischen Fahrer (in Uniform) (siehe Flagge auf seinem Lätzchen), der wahrscheinlich bald auf diesem Fahrrad Rennen fahren wird (oder gefahren ist).

Der zweite zeigt das Rennen selbst. Der Fotograf hat seinen Platz auf der Tribüne an der Ziellinie eingenommen (sie erscheint im Vordergrund). Aufgenommen, wenn vier Läufer mit voller Anstrengung eine Runde "absolvieren", zeigt sein Foto einen guten Teil des Velodroms. Im Hintergrund rechts sind die gegenüberliegenden Stände zu sehen, die gut gefüllt zu sein scheinen. Ein paar Werbetafeln säumen die Strecke in der Kurve ohne Tribüne. Im Hintergrund liegt ein Stadtbild voller hoher Gebäude.

Interpretation

Renntag

Die beiden Bilder geben nur wenig Auskunft über die betreffenden Rennen: Der Ort des Velodroms, das Datum und die Art des Ereignisses sind unbekannt. Beide schlagen jedoch einen professionellen und organisierten Sport vor (unterschiedliche Anzahl und Vertreter von Teams und Ländern) mit finanziellen Einsätzen (Werbung), Regeln (offiziell) und einem relativ großen Publikum.

Mit einer gewissen Symbolik repräsentiert das zweite Bild die Inschrift des Velodroms in der Stadt. Das Klischee legt nahe, dass der Raum, der dem Laufen und Aufführen gewidmet ist (ein ziemlich kahler Raum mit Ausnahme der niedrigen Stände), etwas getrennt ist und sich ausschließlich den Bemühungen der Läufer widmet. Über die Organisation und Infrastruktur hinaus, über den technischen Aspekt hinaus, ist Bahnradfahren immer noch eine zugängliche und beliebte Sportart.

  • Sport
  • Fahrrad

Literaturverzeichnis

Alain CORBIN (Regie), L'Avénement des Loisirs (1850-1960), Paris, Aubier, 1995.Pryor DODGE, La Grande Histoire du Vélo, Paris, Flammarion, 1996. Jean DURRY und Ronald HUBSCHER, L'Histoire en mouvement Sport in der französischen Gesellschaft, 19.-20. Jahrhundert, Paris, Armand Colin, 1992.

Um diesen Artikel zu zitieren

Alexandre SUMPF, "Auf dem Velodrom"


Video: GCN Takes On The Velodrome With Sir Chris Hoy!