Portraits-Gebühren der glücklichen mittleren Prominenten

Portraits-Gebühren der glücklichen mittleren Prominenten

  • Der gesetzgebende Bauch. Erscheinung der Ministerbänke der improvisierten Kammer von 1834.

    DAUMIER Honoré (1808 - 1879)

  • Charles Philippon.

    DAUMIER Honoré (1808 - 1879)

  • Jean-Pons-Guillaume Viennet.

    DAUMIER Honoré (1808 - 1879)

  • François-Pierre-Guillaume Guizot, Innenminister (1790-1874).

    DAUMIER Honoré (1808 - 1879)

Schließen

Titel: Der gesetzgebende Bauch. Erscheinung der Ministerbänke der improvisierten Kammer ab 1834.

Autor: DAUMIER Honoré (1808 - 1879)

Erstellungsdatum : 1834

Datum angezeigt: 1834

Maße: Höhe 28 - Breite 43

Technik und andere Indikationen: in The Monthly Association, 13. Januar 1834 Lithographie

Speicherort: Website der Nationalbibliothek von Frankreich (Paris)

Kontakt Copyright: © Foto Nationalbibliothek von Frankreich

Bildreferenz: The Monthly Association, 13. Januar 1834

Der gesetzgebende Bauch. Erscheinung der Ministerbänke der improvisierten Kammer von 1834.

© Foto Nationalbibliothek von Frankreich

Schließen

Titel: Charles Philippon.

Autor: DAUMIER Honoré (1808 - 1879)

Erstellungsdatum : 1833

Datum angezeigt: 1833

Maße: Höhe 16,4 - Breite 13

Technik und andere Indikationen: Modellieren; irden; polychrom

Speicherort: Orsay Museum Website

Kontakt Copyright: © Foto RMN-Grand Palais - H. Lewandowskisite Web

Bildreferenz: 98CE17105 / RE 3504

© Foto RMN-Grand Palais - H. Lewandowski

Schließen

Titel: Jean-Pons-Guillaume Viennet.

Autor: DAUMIER Honoré (1808 - 1879)

Erstellungsdatum : 1832

Datum angezeigt: 1832

Maße: Höhe 19,9 - Breite 18

Technik und andere Indikationen: Modellieren; irden; polychrom

Speicherort: Orsay Museum Website

Kontakt Copyright: © Foto RMN-Grand Palais - H. Lewandowski

Bildreferenz: 98CE17122 / RF 3512

Jean-Pons-Guillaume Viennet.

© Foto RMN-Grand Palais - H. Lewandowski

Schließen

Titel: François-Pierre-Guillaume Guizot, Innenminister (1790-1874).

Autor: DAUMIER Honoré (1808 - 1879)

Erstellungsdatum : 1833

Datum angezeigt: 1833

Maße: Höhe 22,5 - Breite 15,4

Technik und andere Indikationen: Modellieren; irden; polychrom

Speicherort: Orsay Museum Website

Kontakt Copyright: © Foto RMN-Grand Palais - H. Lewandowskisite Web

Bildreferenz: 98CE15057 / RF 3493

François-Pierre-Guillaume Guizot, Innenminister (1790-1874).

© Foto RMN-Grand Palais - H. Lewandowski

Erscheinungsdatum: Februar 2014

Historischer Zusammenhang

Die Büstenladungen von „Prominenten des glücklichen Mediums“ und die daraus resultierenden Lithografien gehen auf die Anfänge der Julimonarchie zurück. Die Veröffentlichung dieser satirischen Lithografien, die von 1832 bis 1835 gestaffelt ist, hat die Verschärfung der Rivalität zwischen der „Partei der Bewegung“ (Laffitte), die nur vom 2. November 1830 bis zum 22. März 1831 an der Macht war, und der „Partei von der Widerstand “(Casimir Perier, Thiers, Guizot, Soult…), der unter dem kritischen Blick und angesichts der wachsenden Agitation der Republikaner, denen Philipon und Daumier angehören, die Macht übernimmt.

Bildanalyse

Die Karikatur, schreibt Charles Philipon in der Ausgabe dieses Journals vom 26. April 1832, hatte seinen Abonnenten rechtzeitig eine Galerie von Porträts von Prominenten des glücklichen Mediums versprochen, deren gewissenhaft studierte Ähnlichkeiten neben einem energetischen Charakter dieses Merkmal aufweisen müssen Burleske als "Ladung" bekannt. Gewohnt, alle möglichen Erfolgsbedingungen in ihre Veröffentlichungen aufzunehmen, Die Karikatur verschob den Abschluss dieses Projekts für eine Weile, weil sie jeden Charakter modellieren ließ. Aus diesen irdenen Formen wurden dann die Entwürfe gemacht. "Es sollte angemerkt werden, dass das Projekt Daumier anvertraut wurde, dem wahrscheinlich die Idee dieser Modelle (und nicht" Formen ") in farbiger roher Erde kam, die die bemerkenswerteste Serie von Skulpturen darstellen, die jemals hergestellt wurden. Die Büstenbeschuldigungen, die uns auferlegt wurden, sind sechsunddreißig: Die Mehrheit vertritt Minister und einflussreiche Persönlichkeiten aus dem Gefolge von König Louis-Philippe, Abgeordnete hauptsächlich aus Justiz, Industrie und Industrie die Bank, Regierungsjournalisten, die alle republikanischen Ideen feindlich gegenüberstehen, selbst wie Guillaume Viennet der romantischen Bewegung und den modernsten Trends in Kunst und Literatur. Einige dieser „glücklichen mittleren Prominenten“, Abgeordnete oder Minister, tauchen auf den Bänken der „improvisierten Kammer“ wieder auf, um den Ausdruck von zu verwenden Die Karikatur, in der prächtigen Platte von 1834, Der gesetzgebende Bauch. Einige der Modelle für die Büsten gehören jedoch Daumiers freundlichem und professionellem Gefolge, wie Philipon, die Gallois-Publizisten und Louis Huart. Es ist auch nicht sicher, ob die Galerie vollständig ist, da die drei Serien von Lithografien, für die diese Skulpturen als Modell dienten - Porträtvignetten „mit Armen“, Porträtvignetten in Büste und Porträts in voller Länge - andere darstellen. Zahlen des Regimes, von denen es überraschend wäre, wenn Daumier die Modelle nicht modellieren würde: So Thiers, Bugeaud, Choiseul, Generalanwalt Plougoulm, eines der beliebtesten Ziele der Charivari, usw.

Interpretation

Arsène Alexandre, Daumiers erste Biografin, bezeugt dies: „Es muss gesagt werden, und wir werden die Gelegenheit haben, dies zu wiederholen Daumier hat noch nie aus der Natur gezogen "- Daumier modellierte im Studio und nicht nach dem Vorbild die Lastbüsten, was auf die erstaunliche Schärfe seines Gedächtnisses hinweist - es sind keine vorbereitenden Zeichnungen erhalten - und auf die Zuverlässigkeit seines Berufs als Bildhauer. Obwohl wir einige bemerkenswerte Vorgeschichten kennen, wie die amüsanten und manchmal grausamen Figurenladungen von Charles Dantan, nehmen die Büsten von Daumier einen recht originellen Platz im relativ seltenen Genre der Karikaturkarikatur ein. Daumier beschuldigt die physiognomischen Besonderheiten seiner Figuren und gibt nicht nur dem Geschmack für hässlich und burlesk im Geiste seiner Zeit nach, wie zum Beispiel die Grimassen, gezeichnet von Boilly zwischen 1823 und 1828. Er geht weiter und zieht in gewisser Weise Lehren aus der Physiognomie des Schweizer Pastors Lavater und aus der Phrenologie von Doktor Gall, der behauptete, den Charakter, die dominierenden „Fähigkeiten“ von Individuen, zu studieren die erste nach den Gesichtszügen, die zweite nach der allgemeinen Form und den Beulen ihres Schädels. Wenn Daumier seine Charaktere „beschuldigt“, ist es daher nicht, sie zu verraten, sondern im Gegenteil zu enthüllen, was er als Republikaner als ihre tiefe Persönlichkeit ansah, und gleichzeitig die Versäumnisse des Regimes anzuprangern, das er getan hat. in seinen Augen verkörperten sie. Es liegt auf der Hand, dass eine korrekte Interpretation dieser Werke, die eine der gewalttätigsten Anklagen darstellen, die jemals gegen die liberale Bourgeoisie erdacht wurden, den ideologischen Kontext berücksichtigen muss, in dem sie geschaffen wurden. Die Entwicklung liberaler Regime im 19. Jahrhunderte Jahrhundert wurde auf Kosten eines Kampfes sowohl gegen das klerikale und legitimistische Recht als auch gegen die neo-jakobinische Kultur der Republikaner gemacht ...

  • Karikatur
  • Abgeordnete
  • Julimonarchie
  • Porträt
  • Thiers (Adolphe)

Literaturverzeichnis

Daumier 1808-1879 Katalog der Ausstellung im Grand Palais, 1999-2000.

Um diesen Artikel zu zitieren

Robert FOHR, "Portraits-Anklagen der Prominenten des glücklichen Mediums"


Video: Stars, die zu jung gestorben sind u0026 unvergessen bleiben HD